IN EIGENER SACHE

IN EIGENER SACHE Die Spezialdiskographie des Al Cook. Teil 2. Liebe Bluesfreunde und seiende oder werdende Al Cook Fans! Mein lieber Freund und Förderer Busy Tom hat mich gebeten, für die Vienna Blues Connection eine Diskographie meiner erschienenen Tonträger zu erstellen und etliche Leser meiner Homepage meinten, ich hätte während meiner 37-jährigen Tätigkeit als Bluesmusiker… IN EIGENER SACHE weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Blueskitchen

IN MEMORIAM JOHN LEE HOOKER 1917-2001

Aus aktuellem Anlaß gedenken wir einer Ikone des Blues. In Memoriam JOHN LEE HOOKER 1917-2001 John Lee Hooker war mit Muddy Waters und Howlin‘ Wolf (Chester Burnett) einer der ganz großen Exponenten des Post-War Blues, also derjenigen Künstler, die sich von ihren Delta-Wurzeln Richtung Populärkultur bewegten und schlußendlich der Rockmusikrevolution der mittleren 60er mit kräftigen… IN MEMORIAM JOHN LEE HOOKER 1917-2001 weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Blueskitchen

DER BLUES – STIEFKIND DER MUSIKGESCHICHTE

DER BLUES  STIEFKIND DER MUSIKGESCHICHTE Liebe Bluesfans! Diesmal widme ich mich einem Thema, das mich seit meinen ersten Tagen als aktiver Musiker bewegt. Der Blues als essentielle Grundlage der gesamten westlichen Musikkultur und dessen unerklärliche Unpopularität in der großen Öffentlichkeit. Zuerst möchte ich einmal mit dem großen Irrtum, der Blues sei eine Sklavenmusik, oder aus… DER BLUES – STIEFKIND DER MUSIKGESCHICHTE weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Blueskitchen

Bobby Und Der Teufel

Liebe Blues Fans! Es freut mich außerordentlich, daß mir www.blues.at ein neues Forum eröffnet hat. Sehr wenige Leute wissen, daß ich neben meiner Tätigkeit als Musiker noch eine schriftstellerische Ader habe und ich habe weiß Gott in den 37 Jahren, die ich bereits auf der Bühne bin, eine ganze Menge erlebt. Das Interessanteste möchte ich… Bobby Und Der Teufel weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Blueskitchen

DER WEISSE MANN UND DER BLUES

DER WEISSE MANN UND DER BLUES © Al Cook 2001 Liebe, hochgeschätzte Bluesfans! Ich sitze hier am Computer und weiß, daß ich in drei Stunden ein Traktat über das heikelste Thema der Bluesszene abliefern muß. Wie immer, mache ich mir kein Konzept. Denn was nicht aus dem Herzen kommt, soll man nicht in die Maschine… DER WEISSE MANN UND DER BLUES weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Blueskitchen

WIE MAN POSTHUME STARS MACHT

ROBERT JOHNSON Wie man posthume Stars macht. © Al Cook 2001 Nun geht es in meiner Betrachtung über den King des Delta Blues langsam dem Ende zu und ich möchte mich nun eher dem Drumherum um die Person Robert Johnsons widmen und aufzeigen, wie man auch einen Musiker, der absolut nicht zum Mainstream der Populärkultur… WIE MAN POSTHUME STARS MACHT weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Blueskitchen

PROTOKOLL EINER WIEDERGEBURT

ROBERT JOHNSON – Protokoll einer Wiedergeburt. © Al Cook 2001 Poor Bob, wie er sich im „Cross Road Blues bezeichnete, war noch nicht einmal kalt und die Jazzfans schärften schon die Krampen, um ihn wieder auszugraben. Wenn Robert Johnson keinen Frieden finden sollte, war es sicher nicht seine gottlose Vagabundenseele, die er dem Teufel verpfändet… PROTOKOLL EINER WIEDERGEBURT weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Blueskitchen

ROBERT JOHNSON’S TOD UND AUFERSTEHUNG

ROBERT JOHNSON’S TOD UND AUFERSTEHUNG Oder der ewige Trieb des Menschen, an Legenden zu glauben. © Al Cook 2001 Nun kommen wir zu dem Kapitel, das die heikelste Frage im Johnson Krimi behandeln soll. Wie ist der posthum berühmteste Bluesvagabund der Musikgeschichte zu Tode gekommen? Wie schon vorher beschrieben, gingen die wildesten Gerüchte um seinen… ROBERT JOHNSON’S TOD UND AUFERSTEHUNG weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Blueskitchen

ROBERT JOHNSON’S GLÜCK UND ENDE

Robert Johnson’s Glück und Ende © Al Cook 2001 Nun, liebe Blues-Fans und Johnsonites, wende ich mich langsam der Endphase von Robert’s kurzem, aber ereignisreichem Leben zu. Die Mythen und Geschichten, die sich um seinen Tod rankten, waren der ideale Humus für wilde Spekulationen, die dann eine gewisse irrelevante Eigendynamik bekamen. Als ich letztens den… ROBERT JOHNSON’S GLÜCK UND ENDE weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Blueskitchen

DAS GESCHÄFT MIT DEM TOD

Robert Johnson: Das Geschäft mit dem Tod Von Al Cook  © 2000 Am 20. Juni 1937 trat Robert Johnson seine letzte Plattensession an. Diesmal wählte man Dallas, wieder Texas. Offensichtlich hatte er mit ein paar seiner Lieder Erfolg und man entschloß sich, wieder nach Robert zu suchen und ihn vor’s Mikrofon zu setzen. Um auf… DAS GESCHÄFT MIT DEM TOD weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Blueskitchen