Pioneer and Legend Baumwolle Baumwolle
HARD ROCK BLUES - Story
Stories und Texte:
Seiten Index
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7
Seite 8
All Pages

HARD ROCK BLUES (1976)Liebe Al Cook Fans!


Nun geht es im Reigen meiner frühen Platten weiter.
Wie jede, hat diese auch ihre eigene Entstehungsgeschichte, die auch von den damaligen Umständen und ihren oft abenteuerlichen Vorkommnissen geprägt war. Der Zeitraum von 1970-77 war erfüllt von Konzerttriumphen bis in den hohen Deutschen Norden und sogar mit einem Auftritt beim sogenannten „Windsor Free Festival“ das im Schloßpark der Britischen Königin stattfand. Nur war dieses „Festival“ beileibe kein Konzertieren vor den Royals, sondern ein illegal organisiertes „Woodstock“, das ein verrückter Hippieveranstalter auf die Beine stellte. Ich war der Meinung, vor erlesenem Publikum aufzutreten und kam in weißem Anzug, zweifärbigen Schuhen und seidener Südstaatenmasche angereist. Da man die 100.000 Besucher nicht mehr so einfach aus dem Windsor-Park vertreiben konnte, hoffte die Stadtverwaltung, daß die Verweigerung von Wasser und sanitären Anlagen genügen würde, die Veranstalter zur Aufgabe zu zwingen. Sechs Tage lang, vom 6.-12. August 1974 stapfte ich im Dreck von Bühne zu Bühne, auf der sich keiner auskannte, wer nun drankam. Endlich am 5.Tag spielte ich vor 100.000 Menschen fast 2 Stunden bis zur Erschöpfung auf einer geschenkten Wanderklampfe in die ein Mikrophon gelegt wurde. Die Anlage brummte fast halb so laut wie die Musik, aber ich legte soviel Energie in meinen Auftritt, daß man mich unmöglich übergehen konnte. Nach zwei oder drei Draufgaben verschwand ich in der Menge, die aus tausend Kehlen „more, more“ zu schreien schien. Dieser Auftritt ermutigte meinen Produzenten, bei verschiedenen englischen Managern und Plattenlabels vorzusprechen, was leider in die Hose ging, da ich weder Amerikaner, noch schwarz war. (Ich werde zu diesem Thema, das ich mit dem Begriff „Konterrassismus“ belegt habe, im Bälde einen Beitrag verfassen.)