Pioneer and Legend Baumwolle Baumwolle
SLIDE GUITAR FOOLIN‘ - Story
Stories und Texte:
Seiten Index
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7
All Pages
THE COMPLETE AL COOK Diskographie - © Al Cook 2001

SLIDE GUITAR FOOLIN‘ (1973)-Story

Liebe Al Cook Fans!

Nun geht es an die abenteuerliche Geschichte der nicht nur seltsamsten Platte der österreichischen Populärkultur der 60er und 70er sondern auch um das bisher begehrteste Sammlerstück unter meinen Tonträgern.
Ich besitze ein maschingeschriebenes Protokoll vom 25. April 1974 das die genauen Umstände der Produktion aus meinem Blickwinkel beschreibt. Viel hat sich in den 27 Jahren an meiner Sicht der Dinge wohl nicht geändert, aber ich fühle mich doch bemüßigt, diese LP mit dem Abstand des gereiften Blueskünstlers zu betrachten.
Wenn vitales Interesse am Originalmanuskript mitsamt Korrektionsgekritzel besteht, bin ich gerne bereit, alles wie es ist, durchzuscannen. Beifügen will ich aber meinen damaligen Flyer, der die kompletten Kritiken aus der Szene und die legendäre Seite aus der Jazzpodium-Aprilausgabe 1974 enthält. Das damalige Management besteht seit Ende 1974 nicht mehr, also die Platte ist seither nicht mehr zu bestellen.

Das Originalmanuskript startet nach einer kurzen Einleitung mit folgenden Worten durch: „Als die breitere Öffentlichkeit mit meiner, im Mai 1970 aufgenommenen Debutplatte WORKING MAN BLUES zum ersten Male mit lebendiger Bluestradition konfrontiert wurde, hatte ich mich intern bereits längst davon distanziert......“ Ich erklärte entschuldigend, daß ich auf dieser Platte nicht wirklich ich war, sondern das was moderne Technik aus mir machte. Ehrlich gesagt, kann man manches mit der Technik tun, aber wenn man einen introvertierten Live-Sänger vor ein Hi-Fi Mikrophon in fast schalltotem Raum ohne Bluesatmosphäre setzt, kann keine Superplatte daraus werden. Da ich mich abseits der Musik keinen Ton zu sagen getraute, blieb auch den Toningenieuren nichts anderes über, als ihr Mischpult nach Gewohnheitsparametern einzustellen.