Pioneer and Legend Baumwolle Baumwolle
Al Cook bei den Salzkammergut-Festwochen in Gmunden

  

Al Cook als Kulturprogramm bei den Salzkammergut-Festwochen in Gmunden.

Kommendes Jahr begeht der Pionier der heimischen Bluesszene sein goldenes Bühnenjubiläum.
50 Jahre auf den Brettern, die die Welt bedeuten...und das ohne auch nur die geringsten Zugeständnisse an Musikindustrie und Populärkultur. Das mache ihm mal erst jemand nach. "Spiele nie um des Beifalls willen das falsche Lied" war seit Anbeginn seiner Künstlerlaufbahn der Leitspruch, dem Al Cook bis zum heutigen Tage treu blieb.

Das bewies der junggebliebene Endsechziger auch bei den Salzkammergut-Festwochen in Gmunden, als er am 24. Juli 2013 auf der MS Karl Eder ein ausverkauftes Doppelkonzert der Superlative ablieferte, bei dem er nicht nur das Publikum, sondern auch die Festspielintendantin Jutta Skokan ab der dritten Nummer in den Bann seiner kompromißlosen Performance zog. Nur mit seiner Stahlkorpusgitarre und einer durchdringenden Stimme bewaffnet, konnte Al Cook bereits nach der ersten Konzerthälfte zahlreiche neue Fans gewinnen, die den Blues in solch authentischer Form noch nie zu Gehör bekommen hatten.

Nach dem Konzert ging es dann ins Gasthaus Spiesberger, wo der Abend in Gesellschaft der Frau Intendantin und des Schriftstellers Franz Schuh seinen erbaulichen Abschluß fand.