Pioneer and Legend Baumwolle Baumwolle
ROOSEVELT SYKES
BLUESKITCHEN Beiträge
Seiten Index
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
seite 6
Seite 7
Seite 8
Seite 9
Seite 10
Seite 11
All Pages
Al Cook Special - Zum 100. Geburtsjahr eines der größten Country-Blues Pianisten der Geschichte.© by Al Cook 2006

ROOSEVELT SYKES

The Original Honeydripper.
31.01.1906 Elmer, Arkansas - 17.7.1983 New Orleans, Louisiana

Roosevelt SYKESÜber mein Pianoidol Roosevelt Sykes zu schreiben, war mir immer ein Herzensbedürfnis. Ich glaube, daß sich hierzulande niemand mehr mit diesem ungewöhnlichen Mann und seinem Spiel auseinandergesetzt hat, wie ich.
Dabei war er mir bis Anfang der 70er absolut kein Begriff.
Ich hatte diverse Blues und Boogie-Woogie Platten in meiner Sammlung, wo Roosevelt Sykes teilweise als Begleiter von Vokalisten vorkam. Hie und da kam er mir auch als Solist ins Ohr.
Blues und Boogie-Woogie Piano war immer eine Leidenschaft, der ich aber nur beschränkt frönen konnte, da ich weder ein Piano besaß, noch einen Ton spielen konnte. Meine Hauptinstrumente waren die Gitarre und mein Gesang, der mir mindestens so wichtig war, wie meine „Box“.
Ich war ab dem Tag meiner ersten Boogie-Woogie Begegnung ein erklärter Fan des Chicago-Pianisten Cripple Clarence Lofton, dessen schweres, einfaches Spiel mich genauso faszinierte, wie das tiefe Bluespiano des aus Butte, Montana stammenden Arthur „Montana“ Taylor. Das war Boogie-Woogie...nicht das Kommerzgeklimper mancher Barpianisten, die halt mal einen Boogie draufhatten.